Entwicklung von OKO


2012
Im Standort Kehl wurde ein neues hochmodernes Kernspintomografiegerät aufgestellt. Damit können alle modernen Techniken angewendet werden in bestmöglicher Qualität. Das Gerät soll helfen, die leidigen Wartezeiten abzubauen und steht auch Straßburger Patienten zur Verfügung. Die drei Standorte funktionieren jetzt als Einheit. Termine können von überall an allen Modalitäten vereinbart werden. Bilder und Befunde sind überall griffbereit.
2011
2011 gliederte sich Herr Holger Seipp, Facharzt für Radiologie (Kehl) unserem Unternehmen an. Die Praxis in Kehl war erst 2010 in das neue Gesundheitszentrum am Klinikum Kehl umgezogen und betreibt dort die neuen modernen Räumlichkeiten. Zur Zeit werden in Kehl Mehrzeilen-Computertomographie, Ultraschall, Mammographie, Röntgen und PRT vorgehalten. Alles in modernster, digitaler Technik. 2011 ist das Jahr der Konsolidierung der drei Standorte, die voll digitalisiert verbunden werden und als Einheit funktionieren.
2010
Auf Grund der Anfragen unserer ärztlichen Kollegen in Oberkirch, entschlossen wir uns 2010 zu einer Zweigstelle im Gesundheitszentrum Oberkirch, Am Marktplatz 8. Dort betreiben wir ein modernes Mehrzeilen-Computertomographie-Gerät sowie auch ein direkt digitales Röntgengerät. Die Kooperation mit den Oberkircher Kollegen funktioniert zur beiderseitigen Zufriedenheit.
2010
2010 traten Herr Dr. Knoche und 2011 Herr Dr. Raff als Gesellschafter aus der Gemeinschaft aus, arbeiten aber weiterhin mit ihrer Erfahrung und entsprechendem Fachwissen in der Praxis weiter. Frau Dr. Marita Osterheider ist seit 2002 in der Praxis und konnte auf Grund ihrer familiären Situation zunächst nur in Teilzeit mitarbeiten. Die Anforderungen an sie wuchsen ständig. 2011 übernahm sie schließlich einen vollständigen Gesellschafteranteil in der Praxis.
1997
Zwischenzeitlich waren ausgedehnte Umbauten in der Lange Straße 14 durchgeführt worden. So wurde ein Liegend-Zugang mit Aufzug auf Straßenebene Küfergasse in die Praxis hinzu gebaut. 1997/98 erfolgte der Anbau Küfergasse 4, sodass im Endeffekt 567qm Untersuchungsfläche für die Patienten zur Verfügung standen, unberücksichtigt der Verwaltungsräume wie Archiv, Verwaltung, Aufenthaltsräume der Angestellten.
1985
1985 übernahm Dr. med. A. Resch das Gelände der Prinzenbrauerei Offenburg in der Lange Straße 14 und führte dort die Praxis für Radiologie und Nuklearmedizin weiter. Insbesondere auf dem Gebiet der Schilddrüsen-Erkrankungen war Dr. A. Resch als Nuklearmediziner überregional bekannt. Mit der Vergabe des ersten Kernspin-Standortes für die Ortenau, trat Dr. med. Norbert Schulz in die Praxis ein. In Kooperation mit dem Ortenaukreis wurden 1992 der erste Kernspintomograph in der Ortenau mit Standort Klinikum Offenburg installiert. Dr. Resch trat altersbedingt 1995 aus der Praxis aus. Es folgten die neuen Partner Dr. med. Wolfgang Knoche, Facharzt für Nuklearmedizin und Radiologie sowie Dr. med. Wolfgang Raff, Facharzt für Radiologie. Auf Grund des wachsenden Bedarfs stellte die Praxis Dres. med. Schulz / Knoche und Raff ein modernes Kernspintomographie-Gerät in der Praxis Lange Straße 14 in Offenburg im Jahr 2000. Die Kooperation mit dem Klinikum Offenburg wurde zur beiderseitigen Zufriedenheit bis 2009 durchgeführt.
1969
1969 gründete Dr. med. A. Resch die Röntgenpraxis in der Hauptstraße.
 
Offenburg

Lange Straße 14
(Eingang Küfergasse)
77652 Offenburg

Tel.: +49 7 81 / 92 56 - 0
Fax: +49 7 81 / 92 56 - 30
Kehl

Kanzmattstraße 2a
(Gesundheitszentrum)
77694 Kehl / Strasbourg

Tel.: +49 78 51 / 74 03 - 0
Fax: +49 78 51 / 74 03 - 33
Oberkirch

Am Marktplatz 8
(Gesundheitszentrum)
77704 Oberkirch

Tel.: +49 78 02 / 91 79 - 5 00
Fax: +49 78 02 / 91 79 - 5 10